Dr. Kornelia Ehrlich

Kornelia Ehrlich studierte Kulturwissenschaften und Hispanistik in Leipzig und Salamanca. Sie promovierte an der Humboldt Universität zu Berlin 2014 zu dem Thema „Europäisierungsprozesse im Spannungsfeld neoliberaler Politiken und widerständiger Praktiken“.

Nach langjähriger Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Länderkunde, inkl. Tätigkeiten im Bereich Lehre und Forschungskoordination, wechselte Kornelia Ehrlich 2016 in das Wissenschaftsmanagement: von 2016 bis 2017 war sie als Projekt Scout an der TU Dresden tätig und dabei insbesondere für die Anbahnung interdisziplinärer (Groß)-Forschungsprojekte in der Forschungsprofillinie "Kultur und Wissen" verantwortlich. Von 2017 bis 2019 arbeitete sie als EU-Referentin an der Universität Leipzig und war in diesem Kontext auch Mitglied im Bundesarbeitskreis der EU-Referent:innen an Hochschulen in Deutschland (BAK). 2020 übernahm sie die Geschäftsführung der Research Academy Leipzig, der zentralen Einrichtung der Universität Leipzig für Promovierende und Promovierte.

Kornelia Ehrlich verfügt über mehrjährige Erfahrungen in der Gremien- und Netzwerkarbeit in verschiedenen Kontexten.