Stefanie Wilke

Stefanie Wilke hat Buchwissenschaft, British Studies und Europäische (Kultur-)Geschichte an den Universitäten Mainz, Magdeburg und Kassel studiert. Sie engagierte sich als Fachschaftsvertreterin in verschiedenen Gremien und Kommissionen.

Seit 2016 promoviert sie in der Neueren und Neuesten Geschichte an der Universität Kassel über die Biografie und Erinnerungskultur des Wandervogels Enno Narten. Seit Juli 2017 ist sie Koordinatorin des Kasseler Internationalen Graduiertenzentrums Gesellschaftswissenschaften (KIGG) und trägt darüber hinaus zur erfolgreichen Nachwuchsförderung der Hochschule bei. So ist sie regelmäßiges aktives Mitglied bei der semesterweisen Programmplanung von Weiterqualifizierungsveranstaltungen im Bereich Schlüsselqualifikationen für den wissenschaftlichen Nachwuchs und vertritt seit 2018 die Graduiertenförderung der Gesellschaftswissenschaften auf (hochschul-)öffentlichen Veranstaltungen und dem jährlichen Campusfest mit Informationsständen.

Stefanie Wilke war Mentee der ersten Runde des AUFWiND-Mentoringprogramms von UniWiND im Jahr 2019/2020.