Janina-Kristin Müller

Janina-Kristin Müller hat u.a. Theologie, Soziologie und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Karlsruhe, Göttingen, Wien, Heidelberg, Oxford und Yale studiert.

Nach ihrem Diplomabschluss in ev. Theologie war Janina-Kristin Müller als Repetentin der Ev.-Luth. Landeskirche in Braunschweig und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Georg-August-Universität Göttingen tätig. In dieser Zeit setzte sie sich für die Interessen des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. Sie engagierte sich u.a. im Mittelbau, im Fakultätsrat und als Promovierendenvertreterin der Georg-August-Universität Göttingen.

In ihrem Dissertationsprojekt befasst sich Janina-Kristin Müller mit dem Profil des Leitungsamtes auf der mittleren Ebene der Evangelischen Kirche in Deutschland. Sie analysiert die Spannungen zwischen Berufsbild und dem eigenen beruflichen Selbstverständnis und fragt, wie Personen mit unterschiedlichen Profilen so zusammenarbeiten können, dass Vielfalt genutzt, Einzelne entlastet und Professionalität gefördert werden. Zu ihrem Dissertationsprojekt hat Janina-Kristin Müller mehrere Aufsätze (u.a. zu den Themen berufliches Selbstverständnis, Arbeitszufriedenheit, Frauen auf der mittleren Leitungsebene und regionale Unterschiede im Leitungshandeln auf der mittleren Ebene) verfasst. Ihre Ergebnisse sind in kirchenleitenden Gremien diskutiert worden.

Seit Mai 2019 bringt Janina-Kristin Müller ihre Erfahrungen in die Arbeit des Beirats des Universitätsverbands zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein.