Antonia Lenz

Antonia Lenz studierte Kommunikations- und Politikwissenschaft. Nach ihrem Masterabschluss war sie von 2008 bis 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte am Institut für Politikwissenschaft der Universität Greifswald angestellt und wechselte anschließend ins Wissenschaftsmanagement. Nach einem Zwischenstopp in der Qualitätssicherung, wo sie das Antragsverfahren zur Systemakkreditierung der Universität Greifswald begleitete, und einem Projekt des Qualitätspakts Lehre, übernahm sie 2014 die Leitung der fakultätsübergreifenden Graduiertenakademie der Universität Greifswald. Seit Ende 2015 war sie außerdem für die hochschuldidaktische Weiterbildung verantwortlich. 2016 absolvierte sie eine Fortbildung zur Kursleiterin „Gute Wissenschaftliche Praxis“. Seit dem 15. April 2019 leitet Antonia Lenz die Stabstelle Berufungsangelegenheiten an der Universität Greifswald.

Antonia Lenz hat langjährige Erfahrung in der Gremien- und Netzwerkarbeit, z.B. als Mitglied des akademischen Senats (Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen) sowie der Senatsstudienkommission und -gleichstellungskommission. In UniWiND engagierte sie sich von 2014 bis 2017 in der Arbeitsgruppe „Trainer und Standards“; von 2015 bis 2018 war sie in der Arbeitsgruppe „Außeruniversitäre Karrierewege für Promovierte“ aktiv.