„Alles wird gut!?“– Konstruktiver Umgang mit Konfliktfällen in der Beratung und bei Coachings in Graduierteneinrichtungen

Termin, Ort und Trainer/innen

16. November 2020, 9:30 – 17:30 Uhr und 17. November 2020, 9:00 – 17:00 Uhr
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Moderation: Dr. Christian Dumpitak und Dr. Simone Brandes

Mitarbeitende von Graduierteneinrichtungen stehen häufig vor der Aufgabe, verschiedene Zielgruppen im Kontext der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Universitäten, z.B. Promotionsinteressierte, Promovierende, Postdocs, Betreuende zu beraten. Im Alltagsgeschäft der Graduierteneinrichtung werden sie dabei auch in Konfliktsituationen zu Rate gezogen. Nicht immer erlaubt es die Situation, sich bewusst der Rolle als Konfliktberatende/r gewahr zu werden und sie professionell auszuüben. Je nach Rahmenbedingungen sowie der persönlichen Erfahrung bzw. Qualifizierung im Bereich Beratungskompetenz kann es dabei zu unterschiedlichen Herangehensweisen an diese Konfliktfälle und ihre Herausforderungen kommen, die nicht immer zwangläufig zufriedenstellend verlaufen.

Ziele der Weiterbildung

Ziel des Workshops ist es, die Rolle der Beratenden zu stärken. Der Workshop wird einen Überblick über das Themengebiet der Konfliktberatung geben, eine Reflektion der eigenen Beraterrolle, der Beratungszielsetzung und ihrer -möglichkeiten im Kontext der beruflichen Tätigkeit ermöglichen und Strategien für die Beratung von Konfliktfällen auf- und auszubauen. Dabei wird der Workshop besonderen Wert auf den kollegialen Erfahrungsaustausch legen.

Wir arbeiten im Workshop mit praktischen Übungen, Beratungssimulationen und (auch) anhand konkreter Themen der Teilnehmenden. Bitte bringen Sie dafür konkrete anonymisierte Fallbeispiele aus Ihrem beruflichen Beratungskontext mit.

Der Workshop versteht sich als praxisnahe Ergänzung und weiterführenden Einblick in das Themengebiet Konfliktberatung. Selbstverständlich kann er keine umfangreiche professionelle Berater/innen- Coaching-, Mediatoren- bzw. Konfliktmanagementausbildung ersetzen.

Inhalte

  • Begriffsklärung: Beratung, Coaching und andere Beratungsformate
  • Definition von Konflikten und ihre Abgrenzung
  • Konfliktarten, mögliche Ursachen und ihre Besonderheiten im Kontext von Graduierteneinrichtungen
  • Dynamik der Konfliktentwicklung
  • Bezüge zu Kommunikationsmodellen und zu Prozessen in (Arbeits)Gruppen
  • Klärung der eigenen Rolle, Haltung und Zielsetzung als Konfliktberatende/r
  • Mögliche Strategien der Konfliktlösung
  • Herausforderungen und (Lösungs)Strategien der Beratung/des Coachings von Konflikten
  • Vernetzung mit relevanten institutionellen Beratungs/Ombuds-/Kontaktstellen
  • Simulation und Reflexion von Fallbeispielen

 

Information vom 7. April 2020: Der Kurs ist leider bereits ausgebucht. Anmeldungen nur noch für die Warteliste möglich.

Zum Anmeldeformular.

Information zur An-/Abmeldung und zu den Kosten.