UniWiND-Netzwerke

Zusätzlich zu den bereits bestehenden Aktivitäten wird es zukünftig ein neues Arbeitsformat geben: die UniWiND-Netzwerke. Während die UniWiND-Arbeitsgruppen zeitlich begrenzt mit festen Mitgliedern an einem selbst festgelegten Arbeitsprogramm arbeiten, sind Netzwerke offener angelegt. Im Vordergrund der Netzwerkarbeit steht der Erfahrungsaustausch in Treffen. Die Themen der Agenda werden jeweils im Vorfeld des nächsten Treffens unter den Netzwerkmitgliedern abgestimmt.

Folgende Netzwerke sind geplant:

  • Datenbasis Promovierendenerfassung – Anwendungsmöglichkeiten und Konsequenzen
    Start: Anfang 2017. Weitere Informationen werden in Kürze bereitgestellt.

    Ansprechperson: Dr. Alexander Schwarzkopf (UniKoN, Friedrich-Schiller-Universität Jena), unikon@uniwind.org


  • Mitbestimmung von Promovierenden
    Auf Basis der Vorarbeiten der abgeschlossenen UniWiND-AG „Mitbestimmung von Promovierenden“ und des Workshops „Notwendigkeit, Chancen und Herausforderungen von (bundesweiter) Promovierendenvernetzung“, der im Rahmen der UniWiND-Tagung 2016 stattfand, soll ein bundesweiter Austausch zum Thema ermöglicht werden. Alle Interessierten können sich gern an Frau Meichsner wenden. Start: Januar 2017.

    Ansprechperson: Dr. Franziska Meichsner (Friedrich-Schiller-Universität Jena), franziska.meichsner@uni-jena.de