Übergang zur Postdocphase und in den außeruniversitären Arbeitsmarkt

Arbeitszeitraum: 2011 – 2013

Die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe wurden veröffentlicht:
Dumpitak/Giersig/Haupt/Kämper/Kauhaus/Michel/.../Welker: "Nach der Promotion: Übergang zur Postdoc-Phase und in den außeruniversitären Arbeitsmarkt. Unterstützungsangebote an Universitäten und Handlungsempfehlungen zur Förderung des Karriereübergangs", UniWiND-Publikation, Bd. 3, 2014.

Arbeitsprogramm:
Mit dem Abschluss der Promotion eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten und Karriereoptionen: einerseits ist die Promotion von zentraler Bedeutung für die Rekrutierung des wissenschaftlichen Nachwuchses, andererseits schlägt ein beträchtlicher Teil der promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen außeruniversitären Karrierepfad im öffentlichen oder privaten Sektor ein, wechselt in eine selbstständige Tätigkeit, oder orientiert sich neu im breiten Feld des Wissenschaftsmanagements.

Mittlerweile existieren zahlreiche fundierte Publikationen zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland, den beruflichen Perspektiven innerhalb und außerhalb der Wissenschaft sowie Vorschläge zu gebotenen hochschulpolitischen Reformen. Systematische Erhebungen, die einen Überblick darüber geben, welche vorbereitenden und begleitenden Unterstützungsangebote deutsche Universitäten gegenwärtig bereits anbieten, um ihren wissenschaftlichen Nachwuchs bestmöglich bei dieser Übergangsphase nach Abschluss der Promotion und den damit verbundenen Entscheidungen zu unterstützen, lagen hingegen bislang nicht vor. Vor diesem Hintergrund führte die AG u. a. eine Befragung unter allen UniWiND-Mitgliedsuniversitäten durch, mit deren Hilfe ein erster Überblick über den Status Quo der heute existierenden Unterstützungsangebote in diesem Bereich ermöglicht werden soll.

Koordination:
Dr. Nicolas Giersig, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Dr. Christian Dumpitak, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf